Stadtplan Leverkusen
16.04.2018 (Quelle: Stadtgeschichtliche Vereinigung)
<< Schwesternhelferin/Pflegediensthelfer: Ausbildungskurse speziell im Vormittagsbereich   Zwei schwerverletzte Radfahrer am Sonntag >>

Brunnentour durch die Kolonie Anna mit Bilderschau im Kolonie-Museum


Auf historischen Spuren durch Wiesdorf

Für Samstag, 21. April 2018, lädt die Stadtgeschichtliche Vereinigung wieder zu einer Stadttour auf historischen Spuren ein, diesmal mit Blick auf die Brunnen der Kolonie Anna. Start der Führung mit Günter Emmerich vom Freundes- und Förderkreis des KolonieMuseums ist um 15 Uhr, Treffpunkt am Kolonie-Museum, Nobelstraße. Herr Emmerich ist in dritter Generation Kolonie-Bewohner, kennt sich also sehr gut dort aus. Die Tour sollte auch für Menschen zu schaffen sein, die nicht mehr so gut zu Fuß unterwegs sind. Da nur noch wenige der einstmals 20 in Wiesdorf vorhandenen Brunnen zu sehen sind, zeigt Karl-Heinz Hegner im Anschluss an die Führung eine Bilderschau weiterer Brunnen im Kolonie-Museum. Die Teilnahme an der Tour ist kostenlos. Spenden sind willkommen. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt. Um Anmeldung wird daher gebeten: bei Peter Odenthal, telefonisch unter 02 14 / 6 38 94 oder per Mail: evan1@t-online.de
Es ist die erste Tour in diesem Jahr. Drei weitere werden folgen: auf den Spuren der elektrischen Kleinbahn in Schlebusch am 12. Mai, rund um die Aldegundiskirche im alten Rheindorf am 21. Juli und durch Hitdorf am 6. Oktober. Start ist jeweils 15 Uhr, Anmeldung ebenfalls bei Peter Odenthal. Auch bei diesen Touren ist die Teilnehmerzahl auf 20 begrenzt.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 16.04.2018 15:13 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter