Stadtplan Leverkusen
07.08.2017 (Quelle: Bergischer Geschichtsverein)
<< Fünf Verletzte bei Verkehrsunfall auf A 59   Berliner Mauer war Symbol für Unrecht und Unfreiheit >>

Ende der Ahnenforscher-Ausstellung in der Villa Römer


Schlussveranstaltung zur Ausstellung „Familiengeschichten in Leverkusen und der ganzen Welt“ am Sonntag, 13. August 2018 ab 11 Uhr in der Villa Römer – Haus der Stadtgeschichte, Haus Vorster-Str. 6, 51379 Leverkusen-Opladen. Der Eintritt ist frei!
Holger Fingerhut, Wülfrath, und Günter Junkers, Leverkusen, präsentieren den Zuhörern die Herkunft der Familie Römer von der Schöllersheide im Kreis Mettmann. Max Römer, der Erbauer der Villa Römer, und sein Vater Carl Albert, Ehrenbürger von Bergisch Neukirchen, und ihr Umfeld werden vorgestellt. Aus dem Nachlass der Familie Römer in der Sammlung der Stadtgeschichtlichen Vereinigung in der Villa Römer werden einige Bilder gezeigt. Holger Fingerhut hat bei seinen genealogischen Forschungen auch eine „dunkle“ Seite der Familie Römer entdeckt.

Am Samstag, den 12. August ist die Ausstellung auch von 15 bis 18 Uhr geöffnet.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 07.08.2017 15:55 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter