Stadtplan Leverkusen
08.05.2017 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< Stadtrundfahrt am 20. Mai 2017: Japanischer Garten in voller Blütenpracht   Deutsche Meisterschaft weibliche A-Jugend: Halbfinale der Juniorelfen ist terminiert >>

TSV-Staffeln räumen bei NRW-Meisterschaft ab


Bei den NRW-Staffelmeisterschaften in Witten haben Leverkusens Leichtathleten am Sonntag vier Siege und zehn Mal Edelmetall eingefahren. In beiden Hauptklassen liefen die TSV-Viertelmeiler deutlich vorne weg, auch die 800-Meter-Läuferinnen zeigten sich in blendender Verfassung.

Vom Start weg ließen die Männer des TSV Bayer 04 Leverkusen keinen Zweifel daran aufkommen, dass sie über 4 mal 400 Meter den im Vorjahr erkämpften Titel des Westdeutschen Meisters nun auch auf NRW-Ebene holen wollten. Am Ende hatten Tobias Lange, Nils Weispfennig, Christian Heimann und Robin Schembera mit 3:13,64 Minuten rund fünf Sekunden Vorsprung auf Dortmund und Gladbeck. Noch deutlicher als erwartet war das Quartett eine Klasse für sich.

Ähnlich überlegen agierten die Leverkusener Frauen. Debora Diawuoh, Tabea Marie Kempe, Rebekka Ackers und Sarah Schmidt brachten den Staffelstab nach 3:43,53 Minuten ins Ziel und hatten dabei gut vier Sekunden Vorsprung. Die TSV-Zweitvertretung preschte als Vierte in 4:07,97 Minuten hauchdünn am Podium vorbei. Einen Riesenvorsprung von 18 Sekunden hatte die weibliche U20 über 3 mal 800 Meter. Anne Schieberle, Fenja Scheid und Berit Scheid zeigten keinen Respekt vor den Mitbewerberinnen und stürmten in 7:10,19 Minuten zum NRW-Meistertitel.

W50-Seniorinnen mit sattem Vorsprung
Den vierten Titel für den TSV Bayer 04 Leverkusen besorgten Britta Schwartz, Maren Wolf und Marion Bauer. Sie liefen 3 mal 800 Meter in 8:27,69 Minuten und gewannen damit in der Altersklasse W50 mit 48 Sekunden Vorsprung. Bestens aufgelegt zeigten sich Lena Klaassen, Laura Vierbaum und Fiona Kierdorf, die über 3 mal 800 Meter die Vize-Meisterschaft erkämpften. In 6:39,08 Minuten mussten sie nur den favorisierten Frauen des TV Wattenscheid Vortritt gewähren.

Aktiv und mutig agierten die Youngster Chiara Rotondi, Alexandra Lang und Luzie Ronkholz, die in der U18 über 3 mal 800 Meter Silber einstrichen. Vize-Meister der U16 wurden Jonas Schüttler, Bennet Hinz und Jan Dittrich, die 3 mal 1.000 Meter in 8:47,35 Minuten bewältigten und NRW-Vizemeister wurden. Nur um gut eine Zehntelsekunde spurtete die männliche U20 über 4 mal 400 Meter am Titel vorbei. Arya Megary, Luca Mayolle, Jonathan Riemer und Sven Hauck freuten sich aber nicht nur über NRW-Silber, sondern auch über die mit flotten 3:21,49 Minuten erreichte Norm für die Deutschen Jugendstaffelmeisterschaften.

Die Viertelmeilerinnen der weiblichen U20 erkämpften Bronze und ebenfalls die Zulassung zur nationalen Meisterschaft. Pauline Kreft, Imke Fontes, Luisa Stutzke und Rebbeka Babilon liefen 4:01,49 Minuten. 7:42,17 Minuten für die dreifache 1.000-Meter-Distanz benötigten Jan Philipp Jacobs, Björn Juschka und Rainer Gardeweg, die damit bei den Männern Platz drei belegten.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 09.05.2017 10:51 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter