Stadtplan Leverkusen
04.05.2017 (Quelle: Currenta)
<< Elfen bieten neuem Deutschen Meister lange Paroli und bestätigen Leistung der vergangenen Wochen   Mit Bus und Bahn zum Fußballspiel – Bayer 04 Leverkusen gegen den 1. FC Köln >>

Ausbildung bei Currenta: Vorbild für Pilotprojekt in China


Entscheider aus Wirtschaft und Politik informieren sich direkt vor Ort

Ein Ausbildungssystem in China nach deutschem Vorbild? Das könnte in naher Zukunft Wirklichkeit werden. Eine hochrangig besetzte Delegation unter anderem aus Shouguang City besuchte kürzlich die Ausbildung von Currenta in Leverkusen. Wilhelm Heuken, Leiter der Ausbildung bei Currenta, informierte die Besucher über die qualifizierte „State-of-the-Art-Berufsausbildung“ beim Chempark-Manager und -Betreiber, einem der wichtigsten und größten Ausbilder in der Region. Das Ziel der Vertreter aus dem Reich der Mitte ist ein erstes Pilotprojekt – angelehnt an die Ausbildung bei Currenta.

„Es freut uns, wenn unsere Arbeit in den Blick internationalen Interesses genommen wird. Als richtungsweisendes Beispiel für die duale Berufsausbildung konnten wir einmal mehr aufzeigen, dass der Erfolg einer Ausbildung ganz wesentlich davon abhängt, wie intelligent und zeitgemäß theoretischer und praktischer Unterricht miteinander verknüpft sind. Aber auch, dass in Deutschland das enge Zusammenspiel der Akteure Staat und Wirtschaft eine tragende Rolle in diesem System spielt“, so Heuken.

Currenta als Partner bewusst ausgewählt
Currenta wurde als Partner ganz bewusst ausgewählt: „Die Currenta-Ausbildung ist ein Vorzeigebeispiel für die duale Berufsausbildung in Deutschland, an dem wir uns orientieren können“, so Yang, Präsident des chinesischen Chemiekonzerns MORIS Technologies. „Das Zusammenspiel von betrieblicher Ausbildung im Unternehmen, übergreifender Ausbildung im Ausbildungszentrum und integrierter Berufsschule hat uns beeindruckt und überzeugt. Jetzt wollen wir ganz konkret mit einem Pilotprojekt starten und das System bei uns umsetzen und einführen. Dabei ist der Austausch mit den Currenta-Kollegen hier vor Ort ein ganz wichtiger und interessanter Aspekt.“ Yang war es auch, der bei einem ersten Besuch vor zwei Jahren Currenta bereits kennengelernt hatte und auf dessen Initiative hin die hochrangig besetzte Delegation um den Direktor des regionalen Wirtschaftskomitees Guangxing Wu nach Leverkusen kam.


Bilder, die sich auf Ausbildung bei Currenta: Vorbild für Pilotprojekt in China beziehen:
04.05.2017: Heuken, Wu und Lehrlinge

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 04.05.2017 17:48 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter