Stadtplan Leverkusen
03.05.2017 (Quelle: Covestro)
<< Prosciutto!! – Schinken!!   Wiederholter Einbruch in Warenhaus - Zeugensuche >>

Hauptversammlung in Bonn: Covestro verdoppelt nahezu die Dividende


Werkstoffhersteller blickt auf Rekordjahr zurück
Erfolgreicher Start ins Jahr 2017

Covestro zahlt für das vergangene Jahr eine fast doppelt so hohe Dividende wie 2015, als der Werkstoffhersteller an die Börse gegangen ist. Das wurde am Mittwoch auf der Hauptversammlung im World Conference Center in Bonn beschlossen. Die Aktionäre erhalten für 2016 als erstes vollständiges Geschäftsjahr 1,35 Euro je Aktie nach 0,70 Euro im Rumpfgeschäftsjahr 2015.

Im Rückblick sagte der Vorstandsvorsitzende Patrick Thomas: „2016 war ein herausragendes Jahr für Covestro und seine Aktionäre. Wir haben alle unsere finanziellen Ziele erreicht oder übertroffen. Die Nachfrage nach unseren Produkten ist weiter ungebrochen.“ Thomas verwies dabei auf zahlreiche innovative und nachhaltige Entwicklungen des Unternehmens – darunter ein wegweisendes Fahrzeugkonzept für die Elektromobilität, neue Materialien zur Förderung der Windenergie und die Nutzung von CO2 als neuem Rohstoff.

Finanzvorstand Frank H. Lutz ergänzte: „Wir haben in unseren wichtigsten Märkten eine starke Position, weil wir die für unsere Kunden wichtigen Makrotrends bedienen. Auf dieser Basis wollen wir den Schwung aus dem erfolgreichen Jahr 2016 mitnehmen.“

Nach einem erfolgreichen ersten Quartal blickt Covestro mit Zuversicht ins laufende Jahr. Für 2017 wird mit einem Mengenwachstum im Kerngeschäft im unteren bis mittleren einstelligen Prozentbereich gerechnet. Der Free Operating Cash Flow (FOCF) soll deutlich über dem Durchschnitt der vergangenen drei Jahre liegen. Den Return on Capital Employed (ROCE) erwartet Covestro deutlich oberhalb des Niveaus von 2016.

Die Abstimmungsergebnisse der Hauptversammlung zu den Tagesordnungspunkten im Einzelnen:

Tagesordnungspunkt 2:
Beschlussfassung über die Verwendung des Bilanzgewinns
Wie von Vorstand und Aufsichtsrat vorgeschlagen, beschloss die Hauptversammlung, den im Jahresabschluss ausgewiesenen Bilanzgewinn aus dem Geschäftsjahr 2016 in Höhe von 273.375.000 Euro vollständig auszuschütten. Dies entspricht einer Dividende von 1,35 Euro je Stückaktie auf das für das Geschäftsjahr 2016 dividendenberechtigte Grundkapital von 202.500.000 Euro.

Tagesordnungspunkte 3 und 4:
Entlastung der Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats
Die im Geschäftsjahr 2016 amtierenden Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats wurden entlastet.

Tagesordnungspunkt 5:
Wahl des Abschlussprüfers
Die Hauptversammlung stimmte dem Vorschlag des Aufsichtsrats zu, die PricewaterhouseCoopers GmbH, Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Essen, als Jahres- und Konzernabschlussprüfer für das Geschäftsjahr 2017 zu wählen.

Die Abstimmungsergebnisse der einzelnen Tagesordnungspunkte finden Sie unter: http://investor.covestro.com/de/events/hauptversammlung/hauptversammlung-2017/


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 03.05.2017 13:19 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter