Stadtplan Leverkusen
23.04.2017 (Quelle: Rüdiger Scholz)
<< Marktplatz Lützenkichen wird morgen offiziell eröffnet   Geschwindigkeitskontrollen in der nächsten Woche >>

Gute Ideen nach Bayern tragen


Im vergangenen Herbst hat die CDU Leverkusen die Initiative „Licht schafft Sicherheit“ gestartet. Dabei will sie die Bürgerinnen und Bürger dazu bewegen, dunkle Ecken und Angsträume in unserer Stadt zu melden, die einen Beitrag dazu leisten, dass sich die Menschen unsicher fühlen. Diese Ecken zu beseitigen oder auszuleuchten soll das Sicherheitsgefühl der Menschen stärken. Die Initiative läuft sehr erfolgreich und kann Vorbild für andere Städte sein.

Das nahm der stellvertretende Leverkusener CDU-Kreisvorsitzende und Landtagskandidat Rüdiger Scholz zum Anlass, dem bayerischen Innenminister Joachim Herrmann die Kampagne vorzustellen. Bayern steht in der Sicherheit an der Spitze der deutschen Bundesländer, während Nordrhein-Westfalen nur hintere Plätze belegt. So gibt es zum Beispiel in NRW fünf Mal mehr Wohnungseinbrüche als in Bayern. Und die Aufklärungsquote ist dort auch höher.

Joachim Herrmann lobte das Engagement der Leverkusener CDU und wünschte der Initiative weiter viel Erfolg. Sicherheit beginne in den Kommunen. Deshalb sei die Arbeit der Leverkusener Christdemokraten besonders lobenswert.


Bilder, die sich auf Gute Ideen nach Bayern tragen beziehen:
22.04.2017: Rüdiger Scholz und Joachim Herrmann

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 23.04.2017 11:54 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter