Stadtplan Leverkusen
14.02.2008 (Quelle: Polizei)
<< Betreuung für Kinder berufstätiger Eltern im Jugendhaus Lindenhof   Trödel rund ums Kind >>

Versuchtes Tötungsdelikt in Leverkusen


Am Mittwochnachmittag ist eine 18-jähriger Leverkusener auf dem Bahnhofsvorplatz in Wiesdorf durch Messerstiche schwer verletzt worden.

Kurze Zeit nach der Tat konnte ein 24-jähriger Leverkusener unter dringendem Tatverdacht festgenommen werden. Der wohnsitzlose Mann machte in seiner Vernehmung von seinem Recht der Aussageverweigerung Gebrauch und möchte sich nur über seinen Anwalt äußern. Nach den bisherigen Ermittlungen ist das Motiv eine angebliche Beleidigung.
Der 24-Jährige wird heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft Köln wegen versuchten Totschlags dem Haftrichter vorgeführt.

Das Opfer ist inzwischen nach einer Notoperation außer Lebensgefahr.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 14.02.2008 14:34 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter