Leverkusen Leverkusener Logo: Stadtplan
Denkmäler + Stadtführer Straßen + Häuser Hotel who's who
Nachrichtenübersicht rss-feed

->Das kostenlose Kulturrucksack-Angebot 2017 der Jugendkunstgruppen
Die Straßen sind voll. Und langweilig. Wir ändern das: Wir machen sie noch voller. Aber nur mit den Sachen, die uns wichtig sind. Im Fotostudio fotografieren wir mit Profi-Equipment unsere Lieblingsdinge und montieren sie im Computer-Studio in Straßenansichten aus dem Leverkusener Stadtgebiet. So kommen unsere Lieblingsdinge riesengroß auf die Straße. Jetzt gehört die Straße uns. Mit Kursleiter Alfred Prenzlow startet das Projekt am Donnerstag, 04.05.17, um 18 Uhr im JKG-Zentrum, Kerschenstein ...

->Auslegung des Bebauungsplanes Nr. 208 A/II, III "Opladen - nbso/Westseite - Neue Bahnallee und Alkenrath - westlich Schl
Der Ausschuss für Stadtentwicklung, Bauen und Planen der Stadt Leverkusen hat in seiner Sitzung am 13.03.2017 für den Bebauungsplan Nr. 208 A/II, III "Opladen - nbso/Westseite - Neue Bahnallee und Alkenrath - westlich Schlebuschrath" – 2. Änderung (Teilbereich Opladen) die Änderung des Geltungsbereiches und die öffentliche Auslegung beschlossen. Die o. g. Informationen können eingesehen werden: Ort: Elberfelder Haus, 51373 Leverkusen, Hauptstraße 101, Wartezone im Erdgeschoss Daue ...

->Rollerfahrer mit Brückenpfeiler kollidiert - Krankenhaus
Bei einem Alleinunfall ist gestern Abend (24. April) ein Rollerfahrer (30) in Leverkusen-Alkenrath schwer verletzt worden. Ein Notarzt kümmerte sich noch an der Unfallstelle um den Leverkusener und begleitete ihn in ein Krankenhaus. Nach derzeitigem Sachstand war der 30-Jährige gegen 20.15 Uhr mit seinem Peugeot-Roller auf der Wilhelm-Leusc ...

->„Übertherapie am Lebensende!? Was am Ende wirklich wichtig ist…“
In deutschen Kliniken wird operiert, katheterisiert, bestrahlt und beatmet, was die Gebührenordnung hergibt – bei 1.600 Euro Tagespauschale für stationäre Beatmung ein durchaus rentables Geschäft, so Dr. Matthias Thöns. Er berichtet in seinem Sachbuch-Bestseller „Patient ohne Verfügung“ aus seiner jahrelangen Erfahrung von zahlreichen Fällen, in denen alte, schwer Kranke mit den Mitteln der Apparatemedizin behandelt werden, obwohl kein Therapieerfolg mehr zu erwarten ist. Nicht Linderung von Lei ...

->A3: Engpässe zwischen Solingen und Opladen in Richtung Frankfurt
In der kommenden Nacht (25./26.4.) von 21 bis 5 Uhr steht dem Verkehr auf der A3 in Fahrtrichtung Frankfurt zwischen den Anschlussstellen Solingen und Leverkusen-Opladen nur ein Fahrstreifen zu Verfügung. Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Rhein-Berg lässt dort Reparaturarbeiten ausführen. Morgen (26.4.) wird dann von 9 Uhr bis 17 Uhr auf der A3 in Fahrtrichtung Frankfurt eine Fahrsp ...
WGL-Bilanzpressekonferenz


Die 11 nächsten Termine:
25.04. 11:00 RP online - Wie entgeht NRW dem Verkehrskollaps?
25.04. 15:00 Landsmannschaft Siebenbürger Sachsen Leverkusen - Treffen des Seniorenkreis
28.04. 15:00 Europa Union - Vorstellung der Landtagskandidaten
30.04. 19:30 Tanz in den Mai
30.04. 19:30 KABARETT & TANZ IN DEN MAI
01.05. Tag der Arbeit
02.05. 19:00 Katholikenrat Leverkusen - Podiumsdiskussion zur Landtagswahl
03.05. 19:00 Deutscher Frauenring Leverkusen - Podiumsdiskussion zur Landtagswahl
07.05. 08:00 Landtagswahl NRW
07.05. 15:00 FC Leverkusen - Borussia Lindenthal-Hohenlind (Bezirksliga)
07.05. 17:30 Junge Union Leverkusen - Wahlfete zur Landtagswahl Schleswig-Holstein


->Podiumsdiskussion Landtagswahl beim Ausländerbeirat
Gut vierzig Personen folgten am Montag der Landtagswahl-Podiumsdiskussion des Arbeitskreises „Öffentlichkeitsarbeit, Kultur und Sport“ des Integrationsrates im Forum bzw. versuchten sich in Co-Referaten zu irrevelanten bundespolitischen Themen. ...

-> Covestro mit starkem ersten Quartal: Werkstoffhersteller setzt positiven Trend fort und erhöht Prognose:
Der Werkstoffhersteller Covestro setzt im ersten Quartal 2017 das sehr gute Geschäftsjahr 2016 fort und passt seine Prognose für das Gesamtjahr an. Dank einer weiterhin starken Nachfrage nach innovativen Polymer-Werkstoffen konnte das Unternehmen die abgesetzten Mengen im Kerngeschäft auf Konzernebene um 9,0 % steigern. Durch die weiter gestiegene Auslastung der Produktionsanlagen und der damit verbundenen Margenverbesserung konnte das Unternehmen das EBITDA erneut steigern. Es lag mit 846 Mio. ...

->WGL zufrieden mit dem Jahr 2016
WGL-Geschäftsführer Wolfgang Mues zeigte sich bei der heutigen Bilanzpressekonferenz zufrieden mit dem abgelaufenen Geschäftsjahr 2016. Bei einer Bilanzsumme von 300,6 Mio € (Eigenkapital-Quote: 35,5%) erzielte die 100%ige Stadttocher mit 4,81 Mio € ein Rekordergebnis. Ergebnisfördernd waren u.a. niedrigen Zinsen und die geringe Leerstandsquote. Ungefähr 80 Mitarbeiter kümmern sich bei der WGL um ...

-> Parkinson-Selbsthilfegruppe: Alle Interessierten willkommen
Der ärztliche Direktor, Dr. Dietmar Schäfer, der Helios Kliniken in Bad Berleburg besucht am 11. Mai 2017 um 14:30 Uhr die Regionalgruppe Leverkusen der deutsche Parkinson Vereinigung in der Sandstr. 33. Zu dieser Veranstaltung sind alle Parkinsonbetroffenen, Angehörigen, Interessierten, Freunde der dPV herzlich eingeladen. ...

->Aktuelle Baustellenübersicht
Die Stadtverwaltung hat heute wieder die aus ihrer Sicht verkehrsrelevanten Baustellen veröffentlicht: BaustelleZeitraumMaßnahmeVeranlasserVerkehrsbeschränkungStatus Bismarckstr. in Höhe der Dhünnbrücke27.05.16 – 28.02.18Neubau der Dhünnbrücke TBL Der Verkehr wird über jeweils eine eingeengte Fahrspur an der Baustelle vorbeigeführt. ...


9. 9-Meilen-Lauf am 01. Mai

->Table Talk des Freundeskreis Bracknell/Leverkusen 08.05.2017
Der Partnerstadtverein Freundeskreis Bracknell/Leverkusen lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu seinem nächsten englischsprachigen Table-Talk ein. Es ist eine Gesprächsrunde zu aktuellen Tagesthemen mit Bezug zu Großbritannien vorgesehen. Der Table Talk findet am Montag, 08. Mai 2017, um 17:30 Uhr im Bruno-Wiefel-Haus des GBO in Opladen, Kölner Str. 100, statt. Die Veranstaltung wird etwa eine Stunde dauern. Auch neue Teilnehmer sind herzlich willkommen. ...

->Landratsamt des Kreises Gotha nimmt Stellung zur unterlassenen Abschiebung
Zum Fall des sich illegal in Deutschland aufhaltenden Straftäters nimmt das Landratsamt des Kreises Gotha folgendermaßen Stellung: "Es handelte sich um einen bestandskräftig abgelehnten Asylbewerber aus Albanien, der dem Landkreis Gotha zugewiesen war. Er wurde wegen verschiedener Delikte (u. a. Eigentumsdelikte, keine Sexualstraftaten) inhaftiert. Nach der Haftentlassung im November 2016 wurde dem Mann die Möglichkeit der freiwilligen Ausreis ...

->Juniorelfen mit Arbeitssieg im letzten Heimspiel der Saison 2016/2017
Die Juniorelfen haben am vorletzten Spieltag den 15. Saisonsieg in der 3. Liga West eingefahren. Die Mannschaft von Kerstin Reckenthäler, Steffi Osenberg und Rainer Adams kam gegen die HSG Gedern/Nidda zu einem 29:26 (14:13)-Arbeitssieg und behaupteten den 2. Platz hinter der TSG Eddersheim. Julia Gehrmann zeigte eine bärenstarke Leistung im Gehäuse der Gastgeberinnen, die in Annika Lott ihre beste Torschützin mit zehn Treffern hatten. Zum Abschluss der 3. Liga West gastiert die 2. Mannschaft d ...

->World Relays: Aleixo Platini Menga mit Staffel auf Rang sieben
Bei den World Relays auf den Bahamas kam Sprinter Aleixo Platini Menga am Wochenende (22./23. April) gleich mehrfach zum Einsatz: Mit der 4x100-Meter-Staffel, sowie über die doppelte Distanz. Mit Platz sieben konnte sich die deutsche Staffel über die direkte Qualifikation für die Weltmeisterschaften in London (Großbritannien, 04. bis 13. August 2017) freuen. An Position vier laufend war es Aleixo Platini Menga, der den Staffelstab nach 39,15 Sekunden über die Ziellinie trug. Das bedeutete bei ...

->VHS sagt TTIP-Podiumsdiskussion ab
Die für den 4. Mai geplante VHS-Podiumsdiskussion „CETA,TISA und TTIP: Was hat Freihandel mit Leverkusen zu tun?“ wird wegen unerwartet aufgetretener Terminprobleme leider nicht stattfinden. ...

OB Richrath begrüßt Historiker aus Partnerstädten


->Covestro und UN fördern junge Talente
Das Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UN) hat die Initiative „Young Champions of the Earth“ ins Leben gerufen. Sie soll junge Menschen im Alter von 18 bis 30 Jahren, die herausragende Ideen zum Schutz der Umwelt haben, fördern und unterstützen. Der Werkstoffhersteller Covestro, selbst starker Befürworter von Innovation und Nachhaltigkeit, ist Sponsor dieser Initiative. „Wir freuen uns sehr, die UN bei dieser tollen Initiative unterstützen zu können“, sagt ...

->Sperrung der Nobelstraße
Ab morgen wird die Nobelstraße ab der Adolfstraße bis zum Westring für den Verkehr gesperrt. Voraussichtlich bis Oktober finden im Bereich der Nobelstraße wie auf dem bereits gesperrten Westring Leitungsarbeiten statt. Ebenfalls ab dieser Woche werden im Neulandpark im Baufeld der Leitungsarbeiten im geringen Umfang weitere Flächen von Gew ...

->Großes Interesse am Girls'Day bei LANXESS
LANXESS lässt interessierte Schülerinnen beim bundesweiten Girls'Day am Donnerstag, 27. April, in die Arbeitswelt eines weltweit führenden Spezialchemie-Konzerns blicken. An seinen Niederrhein-Standorten erleben 42 Schülerinnen (davon 21 in Leverkusen, 14 in Uerdingen und 7 in Dormagen) hautnah den Arbeitsalltag in Laboratorien, Werkstätten und in der Informationstechnik und erfahren vor Ort, wie Fachwiss ...

->Tiefgarage Goetheplatz bis auf Weiteres gesperrt
Aufgrund eines massiven Wassereinbruchs muss die Tiefgarage im Verwaltungsgebäude Goetheplatz bis auf Weiteres gesperrt werden. Der Wasserschaden wurde am frühen Montagmorgen festgestellt. Die Feuerwehr ist vor Ort; die Abpumparbeiten laufen noch. ...

->Säen, wässern, jäten: Hitdorfer Rheinpiraten werden zu kleinen Gärtnern
Vor kurzem handelte es sich bei dem rund 75 Quadratmeter großen städtischen Grundstück an der Wiesenstraße in Hitdorf noch um eine Rasenfläche. Zukünftig werden dort Wildblumen sprießen. Denn für dieses Stück städtisches Grün hat die Kindertagesstätte „Rheinpiraten“, die auch Betreuung von Kindern im Grundschulalter anbietet, nun die Patenschaft übernommen. Die „Rheinpiraten“ rücken unter anderem Naturpädagogik in den Fokus. ...

ev. Kirche in Manfort


->Werkselfen in der kommenden Saison ohne Bijan und Janouskova
Karolina Bijan und Michaela Janouskova werden die Werkselfen nach dem Saisonende verlassen. Die Verträge der beiden Rechtsaußen laufen zum Saisonende aus und werden nicht verlängert. Die polnische Rechtsaußen Karolina Bijan wechselt in der neuen Saison zur SG 09 Kirchhof, die derzeit Tabellenzweiter in der 3. Liga Ost ist und noch Hoffnungen auf den Aufstieg in die 2. Handball-Bundesliga hat. Die Zukunft von Michaela Janouskova ist derzeit noch offen. „Beide Spielerinnen haben von uns sehr früh ...

->Partie gegen Tabellenführer SG BBM Bietigheim verlegt auf Mittwoch 3. Mai
Die SG BBM Bietigheim führt die Handball-Bundesliga der Frauen (HBF) fünf Spieltage vor Saisonende souverän mit 42:0 Punkten an. Am Ostersonntag erreichte die Mannschaft von Martin Fruelund Albertsen das Endspiel im EHF-Pokal. Aus diesem Grunde mussten die Werkselfen handeln und die für den 07. Mai 2017 um 16 Uhr in der Ostermann-Arena geplante Partie gegen die Süddeutschen verlegen. „Glückwunsch an die SG BBM Bietigheim zum Erreichen des Endspiels um den EHF-Cup. Aus diesem Grunde müssen wir u ...

->Werkselfen landen gegen den SVG Celle souveränen Heimerfolg
Die Werkselfen landeten am Sonntagnachmittag einen souveränen Heimerfolg über den SVG Celle. Durch den 28:22 (16:13)-Heimerfolg vor 700 Zuschauern in der Ostermann-Arena kletterte die Mannschaft von Renate Wolf in der Tabelle der Handball-Bundesliga der Frauen (HBF) auf den 8. Platz. Die beiden Nationalspielerinnen Jenny Karolius (7 Tore) und Jennifer Rode (5 Tore) waren die erfolgreichsten Schützinnen im Team der Gastgeberinnen. Renate Wolf verzichtete im Spiel gegen Celle auf den Einsatz von ...

->Dominik Klaffenbach hämmert Hausrekord
Lokalmatador Dominik Klaffenbach hat am Sonntag für die beste Leistung des Werfertages in Leverkusen gesorgt. Der 21-Jährige vom TSV Bayer 04 Leverkusen schleuderte den 7,26-Kilo-Hammer auf 61,90 Meter. Seine persönliche Bestleistung steigerte er um 1,99 auf 61,90 Meter und gilt nun für die Deutschen U23-Meisterschaften am zweiten Juni-Wochenende an gleicher Stelle als Aspirant auf einen Podestplatz ...

->Geschwindigkeitskontrollen in der nächsten Woche
In der kommenden Woche finden u.a. an folgenden Stellen Geschwindigkeitskontrollen statt:DatumMessstellenMo., 24.04.17Altenberger Str.Atzlenbacher Str.Bergische Landstr. ...

->Gute Ideen nach Bayern tragen
Im vergangenen Herbst hat die CDU Leverkusen die Initiative „Licht schafft Sicherheit“ gestartet. Dabei will sie die Bürgerinnen und Bürger dazu bewegen, dunkle Ecken und Angsträume in unserer Stadt zu melden, die einen Beitrag dazu leisten, dass sich die Menschen unsicher fühlen. Diese Ecken zu beseitigen oder auszuleuchten soll das Sicherheitsgefühl der Menschen stärken. Die Initiative läuft sehr erfolgreich und kann Vorbild für andere Städte sein. Das nahm der stellvertretende Leverkusener CDU-Kreisvorsitzende und Landtagskandidat Rüdiger Scholz zum Anlass, dem bayerischen Innenminister Joachim Herrmann die Kampagne vorzustellen. Bayern steht in der Sicherheit an der Spitze der deutschen Bundesländer, während Nordrhein-Westfalen nur hintere Plätze belegt. So gibt es zum Beispiel in NRW fünf Mal mehr Wohnungseinbrüche als in Bayern. Und die Aufklärungsquote ist dort auch höher. Joachim Herrmann lobte das Engagement der Leverkusener CDU und wünschte der Initiative weiter viel Erfolg. Sicherheit beginne in den Kommunen. Deshalb sei die Arbeit der Leverkusener Christdemokraten besonders lobenswert.
->Leverkusen im Blickpunkt
Wer an Leverkusen denkt, dem fallen als erstes sicherlich der Bundesligaverein und das dazugehörige Chemie- und Pharmaunternehmen ein. Doch die Stadt hat mehr zu bieten als nur Bayer und blickt trotz ihres noch jungen Alters auf eine interessante Geschichte zurück. Was man über Leverkusen wissen muss, haben wir an dieser Stelle noch einmal zusammengefasst. Leverkusen mit seinen rund 165.000 Einwohnern ist eine der jüngsten und kleineren Städte Deutschlands. Gegründet wurde sie nämlich erst im Jahr 1930 durch einen Zusammenschluss der Gemeinden Wiesdorf, Schlebusch, Steinbüchel und Rheindorf. Die Stadt liegt nordöstlich von Köln, zu dessen Regierungsbezirk sie auch gehört, und damit im Süden des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen. Geografisch betrachtet gehört Leverkusen zum Rheinland, in der Stadt mündet die Wupper in den Rhein. Den Namen verdankt die Stadt dem Apotheker und Chemieunternehmer Carl Leverkus, der Mitte des 19. Jahrhunderts in Wiesdorf eine Chemiefabrik gründete. Er schuf für seine Arbeitnehmer eine Siedlung, die er Leverkusen nannte und deren Name dann 1930 auf die neu gegründete Stadt überging. 1975 wurde die Leverkusen um die Städte Opladen und Bergisch Neukirchen erweitert und hat aktuell eine Fläche von knapp 80 Quadratkilometer. Mag Leverkusen auch noch keine 90 Jahre alt sein, so lassen allerdings Grabungen darauf schließen, dass sich im späteren Stadtgebiet schon die Römer durchmarschiert sind. Am Rosendahlsweg wurden Gegenstände aus vorchristlicher Zeit gefunden. Erstmals erwähnt wurde Rheindorf als Teil-Vorgänger Leverkusen dann im 11. Jahrhundert im Zusammenhang mit der Erzdiözese Köln. Drei Jahre nach Gründung der Stadt wurde die noch junge Stadtregierung von den Nationalsozialisten abgelöst und die NSDAP übernahm im Rathaus die Macht. Aufgrund des Bayer-Werkes und des Opladener Ausbesserungswerkes wurden Leverkusen und Opladen im Verlauf des zweiten Weltkriegs öfters Ziel von Angriffen der Alliierten, wodurch viele Einwohner ihr Leben verloren und weite Teile der Stadt zerstört wurden. In kultureller Hinsicht hat Leverkusen u. a. das Forum zu bieten, wo regelmäßig Theateraufführungen, Operetten und Musicals stattfinden. Überregional bekannter sind die Leverkusener Jazztage, die als das herausragende Kulturereignis der Stadt gelten und seit 1980 jährlich veranstaltet werden. Wer eine Spielbank besuchen möchte, wird direkt in Leverkusen nicht fündig. Die nächsten Casinos sind im Norden in Duisburg und im Nord-Osten in Hohensyburg (Dortmund) zu finden. Hier werden klassische Spiele wie Roulette und Black Jack sowie eine Vielzahl Automatenspiele angeboten. Wer die Fahrt dorthin scheut, muss alternativ auf Online Casinos zurückgreifen und kann z. B. im Wild Jack Casino spielen. In sportlicher Hinsicht dreht sich in Leverkusen dagegen fast alles um den Fußball und somit den Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen. Das Stadion für Heimspiele ist die BayArena und bietet derzeit ein Fassungsvermögen für gut 30.000 Fußballfans. Die größten Erfolge waren 1988 der Gewinn des UEFA-Pokals und 1993 der Gewinn des DFB-Pokals.
->Marktplatz Lützenkichen wird morgen offiziell eröffnet
Um 15:00 wird am morgigen Sonntag der Lützenkirchener Marktplatz mit einer Rede von Oberbürgermeister Uwe Richrath im Rahmen eines Schlemmermarktes wieder eröffnet. Musikalisch begleitet wird die Veranstaltung von der Leverkusener Jazzband Greencard. Veranstaltet wird die Veranstaltet von der ID GmbH INDIVIDUELL BAUEN als Bau- und Erschließungsträger der Gesamtanlage um den Marktplatz gemeinsam mit dem "Werbering Lützenkirchen" Die ID GmbH INDIVIDUELL BAUEN aus Leichlingen versteht diese Veranstaltung als Feier eines ersten Etappenziels auf dem Weg der Umsetzung des Vorhaben- und Erschließungsplans "Lützenkirchen- Quartier am Markt", der die Verlagerung des Marktplatzes und dem Neubau von ca. 100 weitgehend barrierefreien Wohneinheiten ist die ID GmbH INDIVIDUELL BAUEN aus Leichlingen beinhaltet. Seit 2007 gibt es diverse Bemühungen, das Gelände der Tennishallen im Zentrum von Lützenkirchen neu zu ordnen, aber erst im Dezember 2012 ist dann das Gelände von der Bauträgergesellschaft ID GmbH INDIVIDUELL BAUEN käuflich erworben worden. Im August 2014 wurde der Einleitungsbeschluss und im Februar 2016 der Satzungsbeschluss zum Vorhaben- und Erschließungsplan "Lützenkirchen- Quartier am Markt" im Rat der Stadt Leverkusen gefasst. Seit Mitte 2016 hat nun die Umsetzung des 1. Bauabschnittes mit 44 Wohneinheiten am Nordrand des Platzes begonnen. Weiterhin erfolgte die Verlagerung des Marktplatzes ca. 50 m Richtung Stadtzentrum als Mittelpunkt der Neubebauung mit guter Blickbeziehung zur Kirche und dem Zentrum des Ortsteils, der Lützenkirchener Straße. In 2017 und 2018 soll nun die Bebauung der Ostseite mit weiteren 22 Wohneinheiten und ca. 2018 /2019 die Bebauung der Westseite (weitere ca. 20 Wohneinheiten) erfolgen. Eine Woche später wird dann die Platzfläche zum ersten Mal für den bereits legendären Lützenkirchener "Tanz in den Mai" im großen Festzelt genutzt. Die Eignung des Platzes für die Aufstellung des Festzeltes, die gute topographische Einbindung und die geordnete Ableitung des Regenwassers waren dabei wesentliche Kriterien für die Planung der Platzfläche. Im Mai wird dann der Platz noch einmal für die formalen Übergaben und Restarbeiten geschlossen werden bevor dann ab ca. Juni / Juli 2017 dauerhaft der Lützenkirchener Markt dort stattfinden kann.
->Gegen den SVG Celle wollen die Werkselfen nächsten Sieg vor heimischem Publikum einfahren
Nach der kurzfristig verlegten Partie beim Thüringer HC geht es für die Werkselfen am Sonntagnachmittag mit einem Heimspiel in der Handball-Bundesliga der Frauen (HBF) weiter. Das Team von Cheftrainerin Renate Wolf empfängt um 16 Uhr den SVG Celle. In dieser Woche hat sich Renate Wolf mit ihrer Mannschaft intensiv und gut auf den nächsten Gegner, den SVG Celle, vorbereitet. Das Hinspiel konnten die Werkselfen in Niedersachsen mit 28:21 gewinnen. „Am Sonntag gehen wir favorisiert in die Partie. Von meiner Mannschaft erwarte ich eine konzentrierte Vorstellung über die gesamten sechzig Minuten, um einen weiteren Heimsieg einzufahren. Celle dürfen wir auf keinen Fall unterschätzen, wir müssen deshalb auch mit der richtigen Einstellung in die Partie gehen“, sagt Renate Wolf. Die Leverkusener Handballfans können sich beim Gastspiel des SVG Celle auf das Wiedersehen mit drei Ex-Spielerinnen freuen: Anna-Katharina Loest (2014 bis 2015), Johanna Heldmann (2013 bis 2016) und Renee Verschuren 2013 bis 2014) spielten bereits bei den Werkselfen und gehören nun dem Kader des SVG an. Spielmacherin Zivile Jurgutyte kehrt nach überstandener Verletzung in den Kader der Werkselfen zurück. Allerdings werden Renate Wolf weiterhin drei Spielerinnen fehlen: Neben Mia Zschocke müssen die beiden Linksaußen Nina Schilk und Kim Braun weiterhin verletzungsbedingt pausieren. Bereits um 13.15 Uhr empfangen die Juniorelfen in der 3. Liga West die HSG Gedern/Nidda zu ihrem letzten Heimspiel in der Saison 2016/2017.
->Richrath begrüßt Historiker aus Schwedt, Ratibor und Villeneuve
Oberbürgermeister Uwe Richrath konnte am Vormittag Historiker aus Leverkusen (OGV) und seinen Partnerstädten Schwedt, Ratibor und Villeneuve in der Villa Römer begrüßen. Bis Sonntag werden die Geschichtsinteressierten sich in der Bensberger Thomas-Morus-Akademie unter dem Motto "Der Erste Weltkrieg – Euphorie, Depression und Neuanfang" austauschen.

Weitere Nachrichten