Leverkusen Leverkusener Logo: Stadtplan
Denkmäler + Stadtführer Straßen + Häuser Hotel who's who
Nachrichtenübersicht rss-feed

->Schaffe ich es rüber?“
Zum Fußgängerüberweg Opladener Platz/Fußgängerzone erklärt die SPD-Fraktion folgenden: "Junge Eltern schieben den Kinderwagen gemütlich vom Opladener Platz in die Fußgängerzone und zurück. Beide Male kann man das gleiche beobachten. Egal, wann man die Fußgängerampel an der Kölner Straße überquert, sie springt immer währenddessen auf Rot. Selbst wenn sie zu Beginn der Grünphase losgehen. Seltsamerweise geht das auch Passanten so, die schneller unterwegs sind als Eltern mit dem Kinderwagen oder ä ...

->Grüne bedauern Wechsel Terlndens
Die grüne Ratsfraktion bedauert den geplanten Wechsel von Dirk Terlinden, Leiter des Fachbereichs Umwelt. "Wir haben Herrn Terlinden als kompetenten und engagierten Ansprechpartner für die vielen ökologischen Herausforderungen in unserer Stadt kennen und schätzen gelernt. Seine Bestellung als Fachbere ...

->CDU begrüßt Konzept für Schloss und Museum Morsbroich
„Die Projektgruppe um den Leverkusener Rechtsanwalt Dr. Manfred Hüttemann verdient großen Dank und Respekt für ihre hervorragende Arbeit“, so CDU-Fraktionsvorsitzender Thomas Eimermacher nach der Vorstellung der professionell erarbeiteten Konzeption zur Zukunft der Liegenschaft Morsbroich. „Das ist ein herausragendes Beispiel ...

->Treffen der Selbsthilfegruppe Diabetes
Die Selbsthilfegruppe Diabetes trifft sich am Mittwoch, 24. Januar, im „Alten Bürgermeisteramt", Bergischen Landstraße 28, Leverkusen-Schlebusch. Beginn ist um 18.00 Uhr. Hierzu sind Betroffene, Angehörige sowie Interessierte recht herzlich eingeladen. ...

->„Lesen verleiht Flügel“ - Gesucht! Henri, der Bücherdieb
Jeden Donnerstag wird unter dem Motto „Lesen verleiht Flügel“ in der Kinderbibliothek vorgelesen. Am Donnerstag, 25. Januar, liest Vorlesepatin Heike Scheerer-Buchmeier das Bilderbuch „Gesucht! Henri, der Bücherdieb“ von Emily MacKenzie vor. Alle Hasen lieben Karotten und Salat. Nur Henri nicht, er liebt Bücher. Und zwar so sehr, dass er sie in fremden Hä ...
Jahreshauptversammlung der Europa-Union


Die 11 nächsten Termine:
19.01. 15:00 Bürgersprechstunde Rüdiger Scholz MdL
21.01. 15:30 Rheindorfer Burgknappen - Streukoochesitzung
27.01. 13:00 KG Rhingdörp Alaaf - Damensitzung
27.01. 15:00 Rheindorfer Burgknappen - Herrensitzung
30.01. 14:30 Kunstgenuss in der Ausstellung
30.01. 15:00 Landsmannschaft Siebenbürger Sachsen Leverkusen - Treffen des Seniorenkreis
06.02. 14:30 Kunstgenuss in der Ausstellung
08.02. Weiberfastnacht
09.02. Karnevalszug in Hitdorf
10.02. Karnevalssamstag (Zug in Schlebusch)
11.02. Karnevalssonntag (Zug in Wiesdorf)


->Bildungszentren aus allen Bundesländern einigen sich auf Klimaschutz-Fahrplan für 2018
Die Bundesrepublik war zu Gast in Leverkusen. Bei einer Strategie-Tagung auf dem NaturGut Ophoven am 16. und 17.01.2017 berieten die Leitungen von 16 außerschulischen Bildungszentren, wie sie mehr für den Klimaschutz tun können. Pro Bundesland war ein Bildungszentrum mit Vorbildcharakter vertreten. Bei dem Treffen ging es unter anderem um die Ermittlung des CO2-Ausstoßes der Einrichtungen und um Chancen zur Reduktion von CO2-Emissionen. Dr. Oliver Thaßle ...

->Friedhöfe werden aufgrund der Sturmwarnung bei Bedarf kurzfristig gesperrt
Aufgrund der Sturmwarnung für den heutigen Tag wird der Fachbereich Stadtgrün bei Bedarf einzelne oder alle Friedhöfe im Stadtgebiet kurzfristig sperren. Die Vorarbeiter sind angewiesen, die Friedhofstore zu schließen, wenn der Sturm so stark werden sollte, dass durch abbrechende Äste oder umstürzende Bäume Gefahr für Friedhofsbesucher besteht. ...

->Rettung des Museums Morsbroich durch dreistöckigen Neubau?
Der Museumsverein hat heute Oberbürgermeister Uwe Richrath für die Zukunft des Schlosses Morsbroich vorgestellt. Nachdem das am 22.02.2016 von der Stadtspitze vorgestellte Gutachten noch ein ein jährliches Sparen von 778.450€ (ohne Verkaufserlöse der Kunst) vorschlug beschloß der ...

->Hauptversammlung der Europa-Union
Nach dem Jahresrückblick des Vorsitzenden Hans Georg Meyer und der Schatzmeisterin Marlene Plümmer standen Ehrungen der Vorstandsmitglieder Reinhart Lührs (Arbeitsbereich Technik) und Niklas Stelzmann (Arbeitsbereich Schule) durch den Landesvorsitzenden ...

->Schiffsbrücke weiterhin geschlossen
Ungewollt muss der Förderverein die Weihnachtspause des Gastrobetriebs auf der Schiffsbrücke verlängern: Der Rheinpegel steigt wieder und Unwetter ist angesagt. Bis auf Weiteres bleibt daher die Schiffsbrücke geschlossen. Sobald die Aussichten freundlicher sind und geöffnet we ...


4. Miezen-Cup

->Reparaturwertstatt Leverkusen: Das vierte Jahr startet in Rheindorf – mit KLEIDERTAUSCH
Zum Start in das vierte Jahr der beliebten Reparaturwertstätten kommen die Ehrenamtler des Ausbesserungswert e.V. nach Rheindorf in das Jugendzentrum in der Oderstraße 39. Am Freitag, 26.01.2018, zwischen 14 - 18 Uhr, gibt es wieder Hilfe bei der Reparatur von Fah ...

->615.496,20 € mehr für Leverkusen - SPD will Städte und Kommunen bei den Planungskosten unterstützen
Die SPD hat zahlreiche Bundes- und Landesförderprogramme auf den Weg gebracht, die die Kommunen in NRW dabei unterstützen, die Infrastruktur vor Ort zu sanieren. Dabei zeigt sich aber auch, dass die Umsetzung vor Ort Schwierigkeiten bereitet, weil die Planungskosten nicht übernommen werden. Die Kommunen können die Mittel oft nicht sofort abrufen, da beispielsweise Stellen in der Bauverwaltung fehlen. Ein Beispiel ist das noch von der SPD-geführten Landesregierung eing ...

->A1: Ausfall der Stauwarnanlage zwischen Burscheid und Kreuz Leverkusen
Die Stauwarnanlage auf der A1 zwischen der Anschlussstelle Burscheid und dem Autobahnkreuz Leverkusen in Fahrtrichtung Köln muss wegen einer Störung abgeschaltet werden. Die Anzeigentafeln und Aufsteller über und neben der Autobahn werden schon heute (Mittwoch, 17.1.) abgedeckt. Die Stauwarnung per CB-Funk steht in einigen Abschnitten ebenfalls nicht zur Verfügung. Der Grund ist die fehlerhafte Funktion der Anlage. Die Ursachen dafür sind noch unklar, hi ...

->Gina Lückenkemper debütiert im TSV-Trikot
Gina Lückenkemper bestreitet am Sonntag (21. Januar) zum ersten Mal einen Wettkampf im Trikot des TSV Bayer 04 Leverkusen. Und zwar an ihrer früheren Trainingsstätte, der Helmut-Körnig-Halle in Dortmund. Dort findet nach jahrelanger Pause wieder ein internationales Meeting statt – quasi als Generalprobe für die Deutschen Hallen-Meisterschaften vier Wochen später an gleicher Stelle. Gina Lückenkemper trifft am Sonntag bei ihrem Debüt im Trikot des ...

->Treffen der Selbsthilfegruppe Prostata
Das nächste Treffen der Selbsthilfegruppe Prostata findet am Donnerstag, 25. Januar, in den Räumen des AWO Familienseminars Opladen, Berliner Platz 3, statt. Beginn ist um 19.00 Uhr. Ein Urologe ist anwesend. Betroffene und Interessierte sind herzlich eingeladen, die Teilnahme i ...

Spende fürs Frauenhaus


->Heimstärke im Nachholspiel gezeigt
Nachdem das Spiel gegen den HSV Bockeroth im Dezember aufgrund des starken Schneefalls verschoben werden musste, luden die DJK-Damen am Dienstagabend zur Trainingszeit in die heimische Halle ein. Bockeroth befand sich vor dem Spiel auf dem drittletzten Platz, war aber in der letzten Saison ein durchaus schw ...

->Terlinden soll Fachbereichsleiter OB, Rat und Bezirke werden
In einem TOP-Verteiler-Schreiben an die Spitzen von Politik und Verwaltung hat Oberbürgermeister Uwe Richrath mitgeteilt, das der Leiter des Umweltamtes, Dirk Terlinden ab ersten März Leiter des Fachbereichs Oberbürgermeister, Rat und Bezirke werden sol ...

->Malteser präsentieren das neue Ausbildungsprogramm 2018
Pünktlich zum Jahresbeginn präsentieren die Leverkusener Malteser ihre neuen Ausbildungstermine für das Jahr 2018. Ab diesem Jahr bieten die Malteser mit ihrem neuen Ausbildungs- und Servicecenter in Leverkusen-Schlebusch eine professionelle und moderne Ausbildungsumgebung. Ob ein einfacher Erste-Hilfe-Kurs für Ersthelfer oder ein individueller Kurs für spezielle Zielgruppen, die Ma ...

->Instandsetzungsarbeiten in der Straße Im Steinfeld
Voraussichtlich am 22. Januar 2018 beginnen in der Straße Im Steinfeld die Straßeninstandsetzungsarbeiten. Zu Beginn der Instandsetzung werden die Rinnen und alte Sinkkastenleitungen unter laufendem Verkehr saniert. Sobald die Vorarbeiten in allen Bereichen abgeschlossen sind, wird die alte Fahrbahndecke in einer Stärke von ca. 10 cm abgefräst und in zwei Lagen erneuert. Die Anwohner müssen während der ...

->Silke Spiegelburg beendet die Hallen-Saison
Die deutsche Stabhochsprung-Rekordlerin Silke Spiegelburg (TSV Bayer 04 Leverkusen) wird in diesem Winter keine weiteren Wettkämpfe in der Halle bestreiten. Die 31-Jährige laboriere derzeit an einer leichten Entzündung im Fuß, teilte TSV-Geschäftsführer Jörn Elberding am Mittwoch mit. Die Olympia- und ...

Positionen


->Aufhebung der Sperrung des Radwegs zwischen Rheindorf und Wiesdorf
Der wegen Hochwasser gesperrte Radweg zwischen Rheindorf und Wiesdorf wurde am Montag, dem 15.01.18, durch die Mitarbeiter der TBL gereinigt und die Sperrung aufgehoben. Nach Auskunft von Straßen.NRW ist dieser Radweg aufgrund der Baumaßnahme Rheinbrücke derzeit noch ...

->Kunstverlosung für den guten Zweck
Die Sparda-Bank in Leverkusen präsentierte seit April letzten Jahres die Kunstausstellung „Menschenbilder“ von Edith Batha und Barbara Gorel in ihren Räumlichkeiten. Beide Künstlerinnen verlosten jeweils ein ausgestelltes Werk für den guten Zweck: Kunstinteressierte konnten seitdem für 2 Euro ein Schokoladenherz kaufen, das als Los fungiert. Der durch ...

->Standortbestimmung für Mateusz Przybylko
Rund 1.000 Starts zeichnen sich bei den Nordrhein-Hallenmeisterschaften ab, die am Wochenende (20./21. Januar) in Leverkusen stattfinden. Zahlreiche Topathleten nutzen die Gelegenheit zu einer Standortbestimmung, darunter Hochspringer Mateusz Przybylko vom TSV Bayer 04, der nach einem Trainingslager auf den Kanaren erstmals in diesem Jahr in Aktion tritt. Mateusz Przybylko ist am Wochenende von einem Trainingslager auf Teneriffa (Spanien) z ...

->BINGO in der Doktorsburg
Die nächste Bingo Veranstaltung in der Doktorsburg/Haus der älteren Bürger, Rathenaustr. 63 findet am Donnerstag den 18.01.2018 um 14:30 Uhr statt. Alle Interessierten sind zur Teilnahme herzlich eingeladen. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. ...

->„KlassikSonntag!” mit der Westdeutschen Sinfonia Leverkusen
Der viergeteilte Sonntag kulminierte in einem fabelhaften Konzertabend … Das Publikum war hingerissen“ – so fasste die Fachzeitschrift „Das Orchester“ die höchst erfreulichen Reaktionen auf den „KlassikSonntag!“ zusammen. Im Herbst 2008 erstmals aufgelegt, hat sich der „KlassikSonntag!“ mit seinem innovativen Ganztagskonzept weit über die Grenzen Leverkusens hinaus einen Namen gemacht. Die größte deutsche Klassikzeitschrift „FonoForum“ sprach von einem „Wunder“ und eröffnete mit einem zweiseitig ...

->Großes Promiaufgebot beim 24-Stunden-Schwimmen 19. – 20.01.2018
Am Freitag, 19.01.2018, 10:00 Uhr startet im Freizeitbad CaLevornia zum 12. Mal das 24-Stunden-Schwimmen. Heiko Herrlich, Trainer der Werkself, wird den Startschuss geben und zusammen mit Meinolf Sprink, Bayer 04 Leverkusen Fußball GmbH, Marc Adomat, Dezernent für Schulen, Kultur, Jugend und Sport, dem Sportinternat und Markus Esser, ehemaliger Weltklasse Hammerwerfer, ca. 130 Leverkusener Schulkinder ins Wasser schicken. Jede geschwommene Bahn bringt 50 Cent für Leverkusener Kinder – „Power(n) für Pänz“ eben. Die DLRG Leverkusen zählt nicht nur die geschwommenen Bahnen, sondern wird auch von Freitag 16:00 Uhr bis Samstag 10:00 Uhr durchschwimmen. Am Samstagmorgen sind auch Triathlon-Weltmeister Horst-Dieter Bias und der Deutsche Meister Till Schramm im Freizeitbad CaLevornia unterwegs für den guten Zweck. Eintritt von 8:00 Uhr bis 22:00 Uhr normaler Preis; zwischen 22:00 Uhr und 9:00 Uhr 5,00 €.
->Im Einsatz für die guten Sachen
Die Currenta-Mitarbeiter hatten die Wahl und haben entschieden: Aus insgesamt 40 nominierten Initiativen wählten sie pro Chempark-Standort ihre Top-Vier. Die jeweils Erstplatzierten aus Leverkusen, Dormagen und Krefeld-Uerdingen dürfen sich über eine Spende von 1.500 Euro freuen. Dreimal 1.000 Euro gehen an die Zweitplatzierten, dreimal 750 Euro an die Dritt- und dreimal 500 Euro an die Viertplatzierten. Aber auch die 28 weiteren Initiativen dürfen sich freuen: Sie erhalten eine Anerkennungsspende von jeweils 250 Euro. „Mit dieser Spendenaktion möchten wir helfen und unsere Wertschätzung ausdrücken. Ehrenamtliche Arbeit im Umfeld unserer drei Chempark-Standorte ist sehr wertvoll und wird vielfach auch von Currenta-Kolleginnen und Kollegen geleistet. Für diesen Einsatz möchten wir uns herzlich bedanken. Aus diesem Grund bekommen neben den erstplatzierten auch alle anderen nominierten Initiativen eine Spende“, erklärte Dr. Günter Hilken, Vorsitzender der Currenta-Geschäftsführung. Currenta-Belegschaft nominiert Initiativen und wählt die Top-Vier Im vergangenen Herbst startete die Currenta-Mitarbeiterspendenaktion. Die Belegschaft war aufgerufen, Vereine, Initiativen und Organisationen im Umfeld der Standorte zu benennen. Insgesamt 40 – und damit noch einmal sieben mehr als bei der vergangenen Aktion 2016 – wurden vorgeschlagen. Bei der anschließenden Abstimmung im Intranet wurden rund 3.000 Stimmen abgegeben. Das Ergebnis waren die Sieger an den jeweiligen Standorten. „Die Vielfalt der Vorschläge hat wieder einmal gezeigt, wie stark unsere Kolleginnen und Kollegen im gesellschaftlichen Leben der Region verankert sind. So eine Auswahl aus der Mitte unserer Belegschaft ist viel lebensnäher als eine einsame Spendenentscheidung der Geschäftsführung“, freute sich Currenta-Geschäftsführer Dr. Alexander Wagner. Kinder- und Jugendarbeit im Fokus – mit Herzblut bei der Sache Bei der Abstimmung zeigte sich in diesem Jahr ein klarer Trend: Vor allem die ehrenamtliche Kinder – und Jugendarbeit wird unterstützt. Sei es beim Kinderschutzbund oder im Turn- und Fußballverein. Zum Beispiel beim SSV Lützenkirchen. Dort wird mit der Spende dringend benötigtes Trainingsmaterial gekauft. Günter Bebermeier, Erster Vorsitzender, erzählt: „Uns geht es im Fußballverein nicht um Top-Stars – auch wenn wir den einen oder anderen an die umliegenden Bundesligavereine abgegeben haben. Wir wollen den Kindern ein Zuhause geben. Und das machen wir mit Herzblut.“ Die Gewinner in Leverkusen Jugendabteilung SSV Lützenkirchen (1), Kinder- und Jugenddorf St. Heribert in Leichlingen (2), Tierhilfe Leichlingen e.V. (3), Freunde und Förderer der städt. Schule im Steinfeld e.V. (4)
->Wenn nicht ich, wer dann? Workshop zum beruflichen Wiedereinstieg für Alleinerziehende
Das Frauenbüro der Stadt Leverkusen freut sich, im Rahmen der Leverkusener NetzerkW(iedereinstieg)-Aktivitäten einen Workshop für Alleinerziehende, die sich beruflich (neu) orientieren möchten, anbieten zu können. Durchgeführt wird der Workshop von Susanne Zimmermann, die als Coach und Trainerin arbeitet. Beginnend mit einem kurzen Vortrag werden in Einzel- und/oder Gruppenarbeit individuelle Herausforderungen beleuchtet, sowie Fragen zu persönlichen und beruflichen Planungen angesprochen. Daneben bietet der Vormittag auch die Gelegenheit, andere Alleinerziehende in Leverkusen kennenzulernen. Gefördert wird das Angebot vom Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW. Die Teilnahme ist kostenlos. Interessierte können sich anmelden bei Antje Winterscheidt, Tel. 0214/ 406 8304 oder antje.winterscheidt@stadt.leverkusen.de Den Flyer zur Veranstaltung gibt es auch hier: www.netzwerkW-leverkusen.de
->Städtische Förderschule Rat-Deycks lädt zum Tag der offenen Tür ein
Am Samstag, 27. Januar, lädt die städtische Förderschule Rat-Deycks am Standort Haus-Vorster-Str. 42-48, Leverkusen-Opladen, alle Interessierten zum Tag der offenen Tür ein. Von 9.00 bis 12.00 Uhr sind Besucher herzlich eingeladen, sich über die Arbeit der Schule zu informieren, am Unterricht teilzunehmen und das Schulleben umfassend kennen zu lernen. Wie in jedem Jahr stehen dafür alle Klassenzimmertüren offen. Darüber hinaus bietet das Elterncafé die Möglichkeiten zu Gesprächen und Austausch.
->Polizei zerschlägt zwei Einbrecherbanden - neun Festnahmen
Die Polizei Köln hat heute Morgen (16. Januar) Haftbefehle gegen neun aus dem ehemaligen Jugoslawien stammende Einbrecher im Alter von 23 bis 35 Jahren vollstreckt. Die Festgenommenen gehören zu zwei Banden, denen die Polizei fast 40 Wohnungseinbrüche in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen zur Last legt. Die Ermittler stellten bei insgesamt 15 Durchsuchungen in Köln, Leverkusen und Hannover umfangreiches Beweismaterial sicher. Ermittlungsgruppe "SIVA" Der aus 14 Männern und einer Frauen (21 bis 38 Jahren) bestehenden ersten Bande wird vorgeworfen, in wechselnder Tatbeteiligung annähernd 20 Wohnungseinbrüche im Rheinland und dem Ruhrgebiet begangen zu haben. Gegen drei Mitglieder (23m, 24m, 30m) vollstreckten die Beamten heute Haftbefehle in Köln und Leverkusen. Der 23-Jährige ist bereits mehrfach überregional als Wohnungseinbrecher aufgefallen und wird als Intensivtäter im Landeskonzept "Mobile Täter im Visier!" (MOTIV) geführt. Ermittlungsgruppe "Snake" Die zweite Bande überführte die Polizei Köln in einem parallel geführten Verfahren nach dreimonatigen intensiven Ermittlungen. Nach der Festnahme eines 20 Jahre alten Mitgliedes der Bande am vergangenen Samstag (13. Januar) vollstreckten die Ermittler heute Morgen weitere vier Haftbefehle gegen Männer (27 bis 35) der gleichen Großfamilie. Einen bei den Durchsuchungen angetroffenen 14-Jährigen übergaben die Polizisten nach Überprüfungen wegen des Verdachts des illegalen Aufenthalts an das Kölner Jugendamt. Die Auswertung der in Köln-Merkenich, -Poll, -Humboldt/Gremberg und -Merheim sowie in Hannover sichergestellten Beweismittel dauert an. Bei Einbruchsdiebstählen jeweils in den frühen Abendstunden waren seit vergangenem Herbst in Köln wiederholt Fahrzeuge mit Kennzeichendubletten aufgefallen. Umfangreiche Ermittlungen ergaben Hinweise auf eine Serie von 15 Wohnungseinbrüchen in Köln, Düren, Overath, Lohmar und Hannover. Das Verfahren richtet sich gegen insgesamt neun Tatverdächtige im Alter zwischen 16 und 35 Jahren. Neben den Einbrüchen wirft die Polizei der Bande auch einen Trickbetrug vor. Im Kölner Stadtteil Merheim sprachen die Täter das behinderte Opfer (65) an einer Kaufhauskasse an und unterstützten die Frau scheinheilig beim Tragen der schweren Einkaufstüten. Unter Ausnutzung dieser vorgetäuschten Hilfsbereitschaft begleiteten sie die 65-Jährige in ihre Wohnung. Durch ein geschicktes Ablenkungsmanöver entwendeten sie dort eine Geldbörse sowie ein hochwertiges Mobiltelefon. Nicht weniger kriminelle Energie bewies die Gruppe bereits im Sommer 2017 nach einem Einbruch in ein Einfamilienhaus in Lohmar. Dorthin kehrten die Täter am Folgetag zurück und entwendeten mit Hilfe des zuvor entwendeten Zweitschlüssels eine Luxuslimousine.

Weitere Nachrichten